Kärntner Tierschutzverein Villach

Das Tierheim Villach

Aktuelles aus unserem Tierheim


31.10.2019

Die Jagdsaison hat begonnen!

An St. Hubertus 03. November erinnert eine Legende an die radikale Wende eines gnaden- und erbarmungslosen Jägers zu gottgefälligen Leben eines Bischofs. Anstatt ihm der Legende nach zum Schutzpatron der Tiere zu machen, ernannte man Hubertus zum Patron der Jäger, der Kürschner, der Fleischhauer usw.

Generalstabsmäßig organisierte Treibjagden lassen alle Jägerherzen höher schlagen und gelten als der unumstrittene Höhepunkt des Jahres. Bei Treibjagden werden die Tiere durch Brüllen der Treiber, dem Bellen der Hunde, den Hornsignalen und dem Knall der Schusswaffen in Todesangst versetzt. Ein Hase, dem auf einer Treibjagd die Hinterbeine zerschmettert werden oder der durch eine Rückenmarkverletzung eine Querschnittlähmung erleidet, gestattet das Gebot der Weidgerechtigkeit nicht, dieses gequälte Tier mit seinem hilflosen Fluchtversuch sofort zu töten. Erst nach Ablassen der Jagd wird das leidende Tier getötet.

Des Jägers bester Freund ist sein Jagdhund. Ohne Hund kein Weidgenuss und auch kein Jägerleben! Ein guter Jagdhund fällt klarerweise nicht vom Himmel. Die Ausbildung soll möglichst praxisnahe sein!! Im Idealfall trifft ein weidgerechter Schuss die lebenswichtigen Organe eines Tieres. Bei Fehlschüssen fordert der weidgerechte Umgang mit den Tieren die gründliche Nachsuche der verwundeten Tiere. Wechseln diese in ein fremdes Jagdgebiet über, dürfen sie nicht weiter bejagt werden. Anstatt dem Tier so schnell wie möglich zu folgen um es von seinem Leiden rasch zu erlösen, muss der Jäger den zuständigen Revierjäger informieren, der dann für die Nachsuche zu sorgen hat. Mit Weidgerechtigkeit ist so etwas nicht vereinbar!

 

 

Zurück zu weiteren aktuellen Meldungen

Fund-/Verlusttiere


21.01.2020Foto
Zugelaufen: Weiß-getigerte Kurzhaarkatze zugelaufen, vermutl. weiblich, zutraulich, kinderlieb, in St. Magdalen

21.01.2020
Zugelaufen: Schwarz grau getigerte Katze, zutraulich, ca 1J. ZUGELAUFEN in SATTENDORF (18.01.2020)

20.01.2020Foto
Entlaufen: EKH-Katze, schwarz-weiß gefleckt, 6 Jahre, Lind ob Velden, noch immer vermisst

17.01.2020Foto
Zugelaufen: Graue Kurzhaarkatze mit weißem Fleck am Hals und Bauch, weiblich, kastriert, sehr zutraulich

16.01.2020
Entlaufen: kurzhaar Kater, schwarz, 1 Jahr alt, Feistritz/Drau

13.01.2020Foto
Entlaufen: Grau-weiß gefleckte Katze, ca. 3 Jahre alt, Velden

Weitere Meldungen
Ihre Tiermeldung eingeben