Kärntner Tierschutzverein Villach

Das Tierheim Villach

Aktuelles aus unserem Tierheim


09.11.2017

11.11. Martini - Qualvolle Wochen für ein kulinarisches Fest!

In ihrem kurzen Leben von nur 10 Wochen erleiden Gänse für unsere kulinarischen Gaumenfreuden unvorstellbare Qualen.

Für die Produktion der fetten Leber wird den Tieren 2 mal täglich ein 50 cm langes Metallrohr durch den Schlund direkt in den Magen eingeführt und der Nahrungsbrei mit Druckluft in den Magen gepumpt. Am Ende der Mastzeit ist ihre Leber so groß, dass sie kaum noch atmen oder sich bewegen können, bei manchen Tieren platzt der Magen sogar dadurch. Diese Stopfmast ist in Österreich zwar verboten, aber niemand fragt nach was etwa im benachbarten Ungarn oder Frankreich geschieht. Die Stopfmast ist ein barbarisches Relikt und Tierquälerei vom „Feinsten"!

Für die Produktion von warmen Daunenjacken und Daunendecken sind unzählige Gänse auf Mastfarmen unter grausamen Bedingungen der Willkür ihrer Peiniger ausgesetzt. Bis zu 3 mal werden die Tiere bevor sie als Martinigans auf unseren Tellern landen kahlgerupft und bleiben dabei oft schwer verletzt zurück. Unter dem Siegel „natürlich" wirbt die Bekleidungsindustrie bzw. Bettwarenhersteller mit ihren Daunenfedern.

Was können wir Konsumenten dagegen tun? Am Einfachsten auf Gänsefleisch und Nebenprodukte zu verzichten. Wenn Sie das nicht möchten, kaufen Sie bitte nur Fleisch aus österreichischer, artgerechter Biohaltung. 

 

 

Zurück zu weiteren aktuellen Meldungen

Fund-/Verlusttiere


19.07.2018
Entlaufen: Russische Landschildkröte, ca Handflächen groß,weiblich;

17.07.2018
Entlaufen: Kurzhaarkater, grau getigert mit weiß am Bauch und Hals, ca. 10 Monate alt, Annenheim Moos

17.07.2018
Privat zu vergeben: Ratten

16.07.2018Foto
Privat zu vergeben: Mischlingshund, 1 Jahr alt, Villach

16.07.2018Foto
Zugelaufen: Kater, braun getigert, ca. 1 Jahr alt, Zauchen bei Villach

14.07.2018
Entlaufen: Getiegerte Katze weiblich 2Jahre alt Wernberg Name Tiger

Weitere Meldungen
Ihre Tiermeldung eingeben